Mitgliederversammlung 2018

 

Am Freitag, den 23. März 2018 fand im Vereinsheim des NABU (DBV) die ordentliche Mitgliederversammlung des Heimatverein Elsenz e.V. statt.

1. Vorsitzender Hans-Günter Schaller, konnte an diesem Abend 16 Mitglieder begrüßen und bedankte sich für ihr Kommen. Sein besonderer Gruß und Dank ging an den NABU für die Aufnahme in seinem Vereinsheim.

Er stellte fest, dass keine schriftlichen Anträge eingegangen sind.

Er bedauerte, dass trotz den anstehenden Ehrungen so wenige Mitglieder erschienen sind, zumal der Verein zurzeit aus 98 Mitgliedern besteht.

 

Dann bat er um eine Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder, welche in den zurückliegenden Jahren verstorben sind.

Im Vereinsjahr 2017 sind keine Mitglieder verstorben.

 

Im Bericht des Vorsitzenden erinnerte er noch einmal an die Geschehnisse im abgelaufenen Vereinsjahr und stellte fest, dass die Veranstaltungen des Heimatvereines gut besucht waren.

Er bedankte sich bei der Vorstandschaft wie auch bei allen Mitgliedern für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr.

Ebenso bedankte er sich nochmal ganz herzlich beim Vorsitzenden des NABU Hubert Oppitz für die Überlassung des Vereinsheimes.

Anlässlich des 30jährigen Bestehens des Heimatvereines, stifteten wir eine Sitzgruppe, bestehend aus zwei Sitzbänken und einem Tisch beim Kinderspielplatz am „Elsenzer See.

Die Übergabe an die Allgemeinheit fand im Rahmen eines kleinen Festes mit Unterstützung der Elsenzer Landfrauen statt. Selbst die kleinsten der Landfrauen wirkten mit. Die „Tanzbienchen“ erfreuten Jung und Alt mit ihren Tanzeinlagen.

Im Oktober hieß es wieder „Heimatverein on Tour“. Unser Ausflug 2017 ging in den Thüringer Wald nach Saalfeld. Sehr erfreut zeigte er sich über die steigende Teilnehmerzahl,die sich bis zu diesem Jahr verdoppelt hat.

Dann ging er nochmals auf die Sonderausstellung „Elsenzer Ortsgeschichte mit ihren Schultheißen, Bürgermeistern und Ortsvorstehern“ an der Elsenzer Kerwe ein.

Diese fand wieder sehr großes Interesse bei der Bevölkerung. Es kamen ca. 500 – 600 Besucher zur Ausstellung. Für die Leihgabe eines Filmes über Elsenz in den 90ziger Jahren bedankte er sich bei unserem Mitglied Dieter Heyse.

Am 2. Adventssonntag hatte der Heimatverein wieder zum Adventskaffee eingeladen. Hierbei wurden wir unterstützt von den Elsenzer Grundschülern. Der Erlös dieses Nachmittags, 250,00 Euro, wurde dem Förderverein der Grundschule gespendet.

 

In seiner Vorschau ging er auf die Vorhaben in 2018 ein.

 

Vom 11. – 14. Oktober 2018 Jahresausflug nach Karlsbad/Marienbad

 

Für die Sonderausstellung 2018 soll voraussichtlich das Thema „Elsenzer Handwerker“. Hier bittet er die Anwesend um Mithilfe, nämlich um leihweise

Überlassung jeglicher Unterlagen oder sonstige Utensilien zu diesem Thema.

Die Leihgaben werden nach der Ausstellung wieder an die Besitzer zurückgegeben.

 

Am 09. Dezember 2018 findet wieder der Adventskaffee im NABU-Heim statt.

 

Die nächste Mitgliederversammlung ist am 22. März 2019.

Der Tätigkeitsbericht, vorgelesen von Sigrid Holzwarth, zeigte die umfangreichen Aktivitäten in und um den Verein auf. Höhepunkte des Vereins waren die Übergabe der Sitzgruppe beim Kinderspielplatz am „Elsenzer See“, anlässlich des 30jährigen Bestehens des Heimatvereines Elsenz e.V. 1987.

Der Jahresausflug im Oktober ging in den Thüringer Wald nach Saalfeld. Mit einem Abstecher nach Erfurt.

 

Die Sonderausstellung zur Elsenzer Kerwe zum Thema „Elsenzer Ortsgeschichte mit ihren Schultheißen, Bürgermeistern und Ortsvorstehern“ sowie der alljährliche Adventskaffee.

 

Das Heimat- und Tabakmuseum war von Mai bis Oktober 2017 jeweils am ersten Sonntag im Monat und am 21. Mai „Internationaler Museumstag, von 14.00 – 16.00 Uhr für Besucher geöffnet.

Außerdem waren einige Extraführungen gebucht.

Am 1. Juli beteiligte sich der Verein an der Seebeleuchtung anlässlich der Elsenzer Seetage.

Auch der vergnügliche Teil kommt beim unserem Verein nicht zu kurz. So

traf man sich zum Abschluss „Nachlese“ mit den Ausflugsteilnehmern zu einem gemütlichen Beisammensein am 17. November imFeuerwehrgerätehaus.

Ebenso am 22. Dezember, um das Vereinsjahr 2017 abzuschließen.

Im Vereinsjahr fanden 6 Vorstandssitzungen statt.

 

Im Kassenbericht konnte Kassier Peter Muell von der weiteren positiven Entwicklung der Finanzen berichten.

Die Kasse wurde am 16. März 2018 von den Kassenprüfern Hans-Dieter Steinacker und Hermann Volz geprüft.

Kassenprüfer Hermann Volz bescheinigte Peter Muell eine sorgfältige und einwandfreie Kassenführung.

 

Die daraufhin von ihm beantragte Entlastung des Kassiers, sowie der gesamten Vorstandschaft, wurde von der Versammlung einstimmig mit Handzeichen erteilt.

Kassenprüfer Hans-Dieter Steinacker war am Sitzungstag verhindert und hatte sich entschuldigt.

 

Aus Anlass des 30jährigen Bestehens des Heimatvereins Elsenz standen auch

Ehrungen an. Geehrt wurden die Gründungsmitglieder Alfred Huber, Hubert Oppitz, Reinhold Ratzel, Hans-Dieter Steinacker, Josef Veith, Siegfried Volz.

Für 30 Jahre Bernd Brieger, Karl-Heinz Kessler, Gisela Muell, Peter Muell,

Josef Nicklas, Paul Pflaumer, Ingrid Sauler, Richard Schleyer.

Leider waren einige Mitglieder verhindert und konnten an der Ehrung nicht teilnehmen.

Ihnen wurde die Ehrennadel in „Gold“ persönlich oder auf dem Postweg nachgereicht.

 

Zum Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ gab es eine Wortmeldung.

Der Fragesteller wollte wissen warum der Verein die Beiträge zur Berufsgenossenschaft selbst zahlen muss und ob die anderen Heimatvereine dies auch tun müssen.

1. Vorsitzender Hans-Günter Schaller erklärte, dass die Berufsgenossenschaft vom Heimatverein Elsenz selbst abgeschlossen wurde, und zwar nicht wegen dem Gebäude (Verwaltungsstelle Elsenz/Rathaus), sondern wegen eventueller schädigender Vorkommnisse das Museum betreffen(Verletzungen an Ausstellungsgegenständen, Treppensturz usw.).

Ob die anderen Heimatvereine solch eine Versicherung abgeschlossen haben, hierüber konnte er leider keine Auskunft erteilen.

 

Nach dem es keine weiteren Wortmeldungen mehr gab, konnte Vorsitzender Hans-Günter Schaller die Versammlung 2018 schließen. 

Aus der Mitgliederversammlung 2017

 

Am 24. März 2017 fand im Vereinsheim des NABU (DBV) Elsenz die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung des Heimatverein Elsenz e.V. statt. Hans-Günter Schaller, konnte an diesem Abend eine stattliche Zahl von Mitgliedern begrüßen und dankte Ihnen für ihr Kommen. Sein besonderer Gruß und Dank ging an den NABU Elsenz für die Aufnahme in ihrem Vereinsheim.

„Im Bericht des Vorsitzenden“ erinnerte er noch mal an die Geschehnisse im abgelaufenen Vereinsjahr. Er bedankte sich bei der Vorstandschaft wie auch bei allen Mitgliedern für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. In seiner Vorschau ging er auf die geplanten Vorhaben in 2017 ein.

So soll am 23.Juli eine Sitzgruppe, bestehend aus zwei Sitzbänken und einem Tisch am Seespielplatz feierlich der Öffentlichkeit  übergeben werden.

Diese Sitzgruppe stiftet der Heimatverein Elsenz e.V. anlässlich seines 30jährigen Bestehens. Die Landfrauen haben sich bereit erklärt die Bewirtung zu übernehmen.

Vom 12. bis 15. Oktober ist wieder ein Ausflug geplant.Dieses Jahr führt der Ausflug in den

Thüringer Wald, mit Besichtigung der Lutherstadt Wittenberg.

Am Kerwe-Sonntag werden wir wieder eine Ausstellung vorbereiten. Das voraussichtliche Thema soll lauten: „Elsenzer Geschichte mit ihren Ortsvorstehern“.

Auch ein Adventskaffee ist wieder vorgesehen.

 

Der Tätigkeitsbericht zeigte die umfangreichen Aktivitäten in und um den Verein auf. Höhepunkte des Vereins waren der Jahresausflug im Oktober in den Bayrischen Wald nach Ringelai, mit einem Tagesausflug nach Krumau/Tschechien.

Zu unserer alljährlichen Sonderausstellung kamen ca. 300 bis 400 Besucher. Wir hatten auch ein sehr aktuelles und interessantes Thema.

Man konnte sich über den Wandel der Post informieren. Wie einst alles begann und wie es heute bei der Post abläuft. Für die Elsenzer Bürger war bestimmt die „Elsenzer Postgeschichte“ sehr interessant. Hier wurde dokumentiert in welchen Gebäuden die Elsenzer Poststelle im Laufe der Zeit untergebracht war.

Auch der alljährliche Adventskaffee war wieder sehr gut besucht somit  konntedem Elsenzer Kindergarten „Sonnenschein“ eine stattliche Spende von 270,00 Euro übergeben werden. Wir hatten ein kleines Programm unter der Mitwirkung der Kindergartenkinder, einem „Elsenzer Zauber“ und einem Nikolaus zusammengestellt. An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden.

Im Kassenbericht konnte Kassier Peter Muell von der weiteren positiven Entwicklung der Finanzen berichten.

Kassenprüfer Hans-Dieter Steinacker bescheinigte eine sorgfältige und einwandfreie Kassenführung. Die Kasse war bereits vor der Mitgliederversammlung von den Kassenprüfern Hermann Volz

und Hans-Dieter Steinacker geprüft worden. Seine daraufhin beantragte Entlastung des Kassiers sowie der gesamten Vorstandschaft wurde von der Versammlung einstimmig erteilt.

Der folgende Tagesordnungspunkt waren die Wahlen zur Vorstandschaft. Als Wahlleiter stellte sich Mitglied Hubert Oppitz zur Verfügung. Die Vorstandschaft wurde einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Die Vereinsführung setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender         Hans-Günter Schaller

2. Vorsitzender         Andreas Grauli

Kassier                      Peter Muell

Schriftführerin          Sigrid Holzwarth

Beisitzer:

Ellgret Wirbatz, Hermann Volz, Christiane Rosam, Roswitha Schaller

Kassenprüfer:

Hans-Dieter Steinacker und Hermann Volz    

Zum Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" meldete sich Reinhold Ratzel zu Wort. Er berichtete über den Verlauf der Verhandlungen zur Aufbewahrung der archäologischen Funde auf der Elsenzer Gemarkung.

Da es keine weiteren Wortmeldungen mehr gab, konnte der alte und neue 1. Vorsitzende Hans-Günter Schaller die Versammlung 2017 schließen.

Aus der Mitgliederversammlung 2016

 

Am 18. März 2016 fand im Vereinsheim des NABU Elsenz die diesjährige ordentliche Mitgliederversammlung statt.

Vorsitzender Hans-Günter Schaller konnte an diesem Abend, zu seiner Freude,eine stattliche Anzahl an Mitgliedern begrüßen und bedankte sich für ihr Kommen. Sein besonderer Gruß und Dank ging an den NABU Elsenz für die Aufnahme inihrem Vereinsheim.

 

In seinem Bericht erinnerte er noch einmal an die Geschehnisse im abgelaufenen Vereinsjahr und bedankte sich bei der Vorstandschaft, wie auch bei den Mitgliedern,für ihren Einsatz und geleistete Arbeit. Er ging nochmals auf die Sonderausstellung „Auswanderung“ an der Elsenzer Kirchweih ein. Diese fand ein sehr großes Interesse bei der Bevölkerung,  was der Besuch, 300 – 400 an der Zahl, beweist.

 

In seiner Vorschau ging er auf die Vorhaben in 2016 ein.

So ist vom 29. September bis 3. Oktober wieder ein Jahresausflug in den Bayrischen Wald geplant.

Zur Elsenzer Kirchweih soll wieder eine, Sonderausstellung stattfinden.

Voraussichtliches Thema „ Die Post im Wandel der Zeit“.

Am 4. Dezember (2. Advent) 2016 der alljährlichen Adventskaffee.

Die nächste Mitgliederversammlung mit Wahlen am 24. März 2017.

 

Der Tätigkeitsbericht zeigte die umfangreichen Aktivitäten in und um den Verein auf Höhepunkte waren, der Jahresausflug im Oktober zum Königssee im Berchtesgadner Land, Besuch des Kehlsteinhauses und dem Salzbergwerk in Berchtesgaden.

Die Sonderausstellung zur Elsenzer Kerwe zum Thema: „Elsenzer Auswanderer“ und „Auswanderer vom Kraichgau“.

Leider konnte die Sonderausstellung in diesem Jahr nur einen Tag ihre Türen öffnen, weil der darauffolgende Sonntag ein Feiertag „Allerheiligen“ war. Aber zur Freude aller fand die Ausstellung wieder sehr großes Interesse bei den Bürgern, denn es konnten ca. 300 - 400 Besucher verzeichnet werden.

Der alljährlich stattfindende Adventskaffee, in diesem Jahr unter Mitwirkung der Grundschule Elsenz, war sehr gut besucht.

 

Im Kassenbericht konnte Kassier Peter Muell von der weiteren positiven Entwicklungder Finanzen berichten. Die Kasse wurde am 16. März 2016 von den Kassenprüfern Hans-Dieter Steinacker und Hermann Volz geprüft. Hermann Volz bescheinigte dem Kassier eine sorgfältige und einwandfreie Kassenführung. Seine daraufhin beantragte Entlastung des Kassiers sowie der gesamten Vorstandschaft wurde von der Versammlung einstimmig erteilt.

 

Zum Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ gab es eine Wortmeldung. Es wurde der Wunsch geäußert, in der Öffentlichkeit klarzustellen, dass der alljährlich stattfindende Jahresausflug des Heimatvereines Elsenz e.V. nicht mit dem Geld aus der Vereinskasse des Heimatvereines bezahlt wird. Jeder Ausflugteilnehmer, ob Mitglied oder Nichtmitglied des Heimatvereines, muss die Reisekosten selbst finanzieren.

Nach dem dieser Wunsch aufgenommen wurde, konnte

Vorsitzender Hans-Günter Schaller die Versammlung 2016 schließen.

Bericht über die 28. Hauptversammlung 2015

 

Am 27. März 2015 fand im Vereinsheim des DBV Elsenz die diesjährige ordentliche Hauptversammlung des Heimatverein Elsenz e.V. statt. Hans-Günter Schaller, konnte an diesem Abend eine stattliche Mitgliederzahl begrüßen und dankte Ihnen für ihr Kommen. Sein besonderer Gruß und Dank ging an den DBV Elsenz für die Aufnahme in ihrem Vereinsheim.

Im Bericht des Vorsitzenden erinnerte er noch mal an die Geschehnisse im abgelaufenen Vereinsjahr. Er bedankte sich bei der Vorstandschaft wie auch bei allen Mitgliedern für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit im vergangenen Jahr. In seiner Vorschau ging er auf die Vorhaben in 2015 ein. So ist im Oktober wieder ein Ausflug geplant, der in diesem Jahr ins Berchtesgadener Land führt.

Der Tätigkeitsbericht zeigte die umfangreichen Aktivitäten in und um den Verein auf. Höhepunkte des Vereins waren der Jahresausflug im Oktober an die Mosel mit Abstechern zum "Deutschen Eck" nach Koblenz, wo Rhein und Mosel zusammenfließen und eine Gondelfahrt auf die Festung "Ehrenbreitstein", die Sonderausstellung zur Elsenzer Kerwe zum Thema "Ehemalige Elsenzer Gaststätten und ihre Wirte" außerdem eine "Multimedia-Schau über Elsenz" zusammengestellt und vorgeführt von Manfred Hellemann und der alljährliche Adventskaffee.

Reinhold Ratzel berichtete über die verschiedenen Veranstaltungen/Tagungen, die er als Mitwirkender des Arbeitskreises Archäologie besucht hatte.

Im Kassenbericht konnte Kassier Peter Muell von der weiteren positiven Entwicklung der Finanzen berichten. Kassenprüfer Hans-Dieter Steinacker bescheinigte eine sorgfältige und einwandfreie Kassenführung. Die Kasse war bereits vor der Hauptversammlung von den Kassenprüfern Uwe Hochholdinger und Hans-Dieter Steinacker geprüft worden. Seine daraufhin beantragte Entlastung des Kassiers sowie der gesamten Vorstandschaft wurde von der Versammlung einstimmig erteilt. Der folgende Tagesordnungspunkt waren die Wahlen zur Vorstandschaft. Als Wahlleiter stellte sich Ortsvorsteher Mike Frank zur Verfügung. Die Vorstandschaft wurde einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Auch Ihre neuen Mitglieder wurden ohne Gegenstimme in das Gremium gewählt. Die Vereinsführung setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender         Hans-Günter Schaller

2. Vorsitzender         Andreas Grauli

Kassier                     Peter Muell

Schriftführerin         Sigrid Holzwarth

Arbeitskreise:

Führungen und Veranstaltungen      Roswitha Schaller

Heimatmuseum und Technik           Richard Wirbatz

Tabakmuseum und Homepage         Reiner Limberger

Inventar und Datenerfassung           Andreas Grauli und Peter Muell

Beisitzer:

Ellgret Wirbatz                                                                             Hermann Volz                                                                                           Christiane Rosam                                                                             Ingrid Heidelberger

Kassenprüfer:

Hans-Dieter Steinacker und Hermann Volz    

Zum Tagesordnungspunkt "Verschiedenes" gab es keine Wortmeldungen und so konnte der alte und neue 1. Vorsitzende Hans-Günter Schaller die Versammlung 2015 schließen.

 

 

Bericht zur 27. ordentlichen Hauptversammlung

am 28. März 2014

 

Am Freitag, den 28.03.2014 fand im Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Abt. Elsenz die ordentliche Hauptversammlung des Heimatverein Elsenz e.V. statt.

 

1. Vorsitzender Hans-Günter Schaller, konnte an diesem Abend, zu seinem Bedauern nur 13 Mitglieder begrüßen und dankte Ihnen für ihr Kommen.

 

Im Bericht des Vorsitzenden erinnerte er noch mal an die Geschehnisse im abgelaufenen Vereinsjahr.

Er bedankte sich bei der Vorstandschaft wie auch bei allen Mitgliedern für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit im Jubiläumsjahr. In seiner Vorschau ging er auf die Vorhaben in 2014 ein.

So ist vom 16.-19. Oktober 2014 wieder ein Ausflug geplant, der in diesem Jahr an die Mosel führt.

Zur Elsenzer Kirchweih soll wieder eine, Sonderausstellung stattfinden, und zwar zum Thema „Elsenzer Gaststätten und deren Betreiber“.

Am 7. Dezember (2. Advent) 2014 der alljährlichen Adventskaffee.

 

Unter TOP 2 „Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder“ wurde an die verstorben Vereinsmitglieder gedacht.

 

Der Tätigkeitsbericht, vorgelesen von Sigrid Holzwarth, zeigte die umfangreichen Aktivitäten in und um den Verein auf. Höhepunkte waren, der Jahresausflug im Oktober zur Spindler Mühle ins Riesengebirge, das bekannt ist für die Sage vom „Rübezahl“.

Die Sonderausstellung zur Elsenzer Kerwe unter dem Motto: „Elsenzer Vereine, ihre Jubiläen und Feste“.

Da die Sonderausstellung sehr großes Interesse bei den Bürgern fand, hat man diese um eine Woche verlängert und am darauffolgenden Sonntag nochmals geöffnet.

Es konnten an beiden Ausstellungssonntagen ca. 600 Besucher verzeichnet werden.

Der alljährlich stattfindende Adventskaffee, in diesem Jahr unter Mitwirkung des Evangelischen Kindergartens „Sonnenschein“, war sehr gut besucht.

 

Im Kassenbericht konnte Kassier Peter Muell von der weiteren positiven Entwicklung der Finanzen berichten. Eine großzügige Spende in Höhe von 600,00 Euro erhielt der Verein von der Volksbank Kraichgau Wiesloch-Sinsheim.

Die Kasse wurde am 25. März 2014 von den Kassenprüfern Uwe Hochholdinger und Hans-Dieter Steinacker geprüft.

Uwe Hochholdinger bescheinigte dem Kassier eine sorgfältige und einwandfreie Kassenführung.

 

Die daraufhin von ihm beantragte Entlastung des Kassiers, sowie der gesamten Vorstandschaft, wurde von der Versammlung einstimmig mit Handzeichen erteilt.

 

Zum TOP 9 „Verschiedenes“ gab es keine Wortmeldungen und so konnte der

1. Vorsitzende Hans-Günter Schaller die Versammlung um 20.35 Uhr schließen.

Bericht zur 26. ordentlichen Hauptversammlung

am 22.März 2013

 

Am vergangenen Freitag fand im Vereinsheim des DBV die diesjährige ordentliche Hauptversammlung des HeimatVerein Elsenz e.V. statt. Hans-Günter Schaller,konnte an diesem Abend eine stattliche Mitgliederzahl begrüßen und dankte Ihnen für ihr Kommen. Sein besonderer Gruß und Dank ging an den DBV für die Aufnahme in ihrem Vereinheim. Im Bericht des Vorsitzenden erinnerte er noch mal an die Geschehnisse im abgelaufenen Vereinsjahr. Er bedankte sich bei der Vorstandschaft wie auch bei allen Mitgliedern für ihren Einsatz und die geleistete Arbeit im Jubiläumsjahr. In seiner Vorschau ging er auf die Vorhaben in 2013 ein. So ist im Oktober wieder ein Ausflug geplant, der in diesem Jahr ins Riesengebirge führt. Der Tätigkeitsbericht zeigte die umfangreichen Aktivitäten in und um den Verein auf. Höhepunkte waren das Kinderfest im Mai anlässlich des 25jährigen Jubiläums des Vereins, das zusammen mit dem Kindergarten Sonnenschein gefeiert wurde, der Jahresausflug im Oktober ins Erzgebirge mit Abstechern ins Elbsandsteingebirge, nach Dresden und Seiffen, die Sonderausstellung zur Elsenzer Kerwe zum Thema Johannes Benz, vom Schlosser zum Unternehmer und der der alljährliche Adventskaffee. Im Kassenbericht konnte Kassier Peter Muell von der weiteren positiven Entwicklung der Finanzen berichten. Hubert Oppitz bescheinigte, im Auftrag der verhinderten Kassenprüfer Hans-Dieter Steinacker und Uwe Hochholdinger, eine sorgfältige und einwandfreie Kassenführung. Die Kasse war bereits am 14. März von den beiden Kassenprüfen geprüft worden. Seine daraufhin beantragte Entlastung des Kassiers sowie der gesamten Vorstandschaft wurde von der Versammlung einstimmig erteilt. Der folgende Tagesordnungspunkt waren die Wahlen zur Vorstandschaft. Als Wahlleiter stellte sich Ortsvorsteher Mike Frank zur Verfügung. Die Vorstandschaft wurde einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Auch Ihre neuen Mitglieder wurden ohne Gegenstimme in das Gremium gewählt.

 

Die Vereinsführung setzt sich wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzender        Hans-Günter Schaller

2. Vorsitzender        Andreas Grauli

Kassier                   Peter Muell

Schriftführerin         Sigrid Holzwarth

 

Arbeitskreise:

Führungen und Veranstaltungen     Roswitha Schaller

Heimatmuseum und Technik          Richard Wirbatz

Tabakmuseum und Homepage       Reiner Limberger

Inventar und Datenerfassung         Andreas Grauli und Peter Muell

 

Beisitzer:

Ellgret Wirbatz, Hans-Dieter Hockenberger, Christiane Rosam, Ingrid Heidelberger

 

Kassenprüfer:

Hans-Dieter Steinacker und Uwe Hochholdinger

 

Zum Tagesordnungspunkt Verschiedenes gab es keine Wortmeldungen und so konnte der alte und neue 1. Vorsitzende Hans-Günter Schaller die Versammlung 2013 schließen.

 

Bericht zur 25. ordentlichen Generalversammlung

(ohne Wahlen) am 24. März 2012

im Bürgersaal des Rathauses in Elsenz


Die Generalversammlung fand in diesem Jahr im Bürgersaal des Rathauses statt. Gleich zu Beginn, nach der Begrüßung der anwesenden Mitglieder durch den 1. Vorsitzenden Herrn Hans-Günter Schaller, wurde in einer Schweigeminute unserem langjährigen, im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglied, Herrn Werner Stamm gedacht.

Es folgte der Jahresbericht des 1. Vorsitzenden laut Tagesordnung mit anschließender Vorschau auf die anstehenden Aktivitäten des laufenden Kalenderjahres. Nach den Jahresberichten unserer Schriftführerin Frau Roswitha Schaller, dem Kassier Herrn Peter Müll sowie dem Bericht der beiden Kassenprüfer Herrn Steinacker und Herrn Hochholdinger, wurde die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet.

 

Verleihung der Ehrenmitgliedschaft beim Heimatverein Elsenz

an Herrn Richard Wirbatz.

 

Laut Beschluss der gesamten Vorstandschaft wurde Herr Richard Wirbatz vom 1. Vorsitzenden im Rahmen der Generalversammlung durch Überreichung einer Urkunde zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Während seiner langjährigen, aktiven Mitgliedschaft, u. A. durch die Restaurierung, Instandhaltung und Wartung der Kirchturmuhr bis zum heutigen Tag, ebenso durch sein unermüdliches Engagement bei Führungen im Museum und vieles mehr hat sich Herr Richard Wirbatz durch seine Vereinsarbeit für den Verein besonders verdient gemacht.





Bericht über die 24. ordentliche Generalversammlung am Samstag, den 26. März 2011

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Hans Günter Schaller wurde in einer Schweigeminute der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder, Reinhold Maier und Kurt Greßler gedacht.

 

Laut Tagesordnungspunkt folgten im Anschluss die Jahresberichte.

Im vergangenen Jahr konnten laut dem Bericht des  1. Vorsitzenden Hans Günter Schaller während der Kirchweih und auch bei Sonderführungen insgesamt rund 2000 Besucher im Museum begrüßt werden.

Der Bericht des Schriftführers, in Vertretung verlesen von Angelika Muell, gab einen Überblick über die Aktivitäten des Vereins während des vergangenen Jahres.  

Die beiden Kassenprüfer Hubert Oppitz und Hans Dieter Steinacker konnten dem Kassenwart Peter Muell eine vorbildlich geführte, übersichtliche und genaue Führung des Kassenbuches bestätigen. Wir konnten auch im vergangenen Jahr ein Plus verzeichnen, das für anstehende Anschaffungen verwendet werden kann.

Die Entlastung der gesamten Vorstandschaft wurde von Mike Frank beantragt und von allen einstimmig angenommen.

 

Bei den anschließenden Wahlen, bei dem unser Mitglied, Ortsvorsteher Mike Frank auch als Wahlleiter agierte, wurde

 

  1. Hans Günter Schaller erneut einstimmig zum 1. Vorsitzenden des Heimatvereins Elsenz gewählt.
  2. Ebenfalls einstimmig wurden Andreas Grauli zum 2. Vorsitzenden,
  3. Roswitha Schaller zur Schriftführerin,
  4. Peter Muell zum Kassenwart sowie
  5. Hans Dieter Steinacker zusammen mit Uwe Hochholdinger zu den Kassenprüfern 

 

für die nächste Amtsperiode von 2 Jahren gewählt.

 

Als Vorsitzende der Arbeitskreise wurden einstimmig folgende Personen bestimmt:

 

  • Reiner Limberger: Tabakmuseum
  • Richard Wirbatz zusammen mit Hans Dieter Steinacker: Technik im Heimatmuseum und Kirchturmuhr
  • Waltraud Huber: Pressewart, Homepage, Gästebuch, und  Fotodokumentation
  • Andreas Grauli zusammen mit Peter Muell:  Datenerfassung des Inventars am PC 
  • Roswitha Schaller: Organisation von Führungen und Veranstaltungen
  • Reinhold Ratzel: Archäologie

 

Als Beisitzer wurden Ellgret Wirbatz und Günter Huber gewählt.

 

Den vom Finanzamt geforderten Satzungsänderungen wurde im Anschluss an die Wahlen einstimmig zugestimmt.

 

Über die vor der Generalversammlung eingegangenen Anträge, u. A. die Instandhaltung der Begrüßungsschilder an den Ortseingängen, wurde beraten. es konnte nach einer regen Debatte zu allen Anträgen ebenfalls eine Lösung gefunden werden.

 

Auch waren sich alle Anwesenden darüber einig, künftig alle, auch passiven Vereinsmitgleider, mehr in die Vereinstätigkeit einzubeziehen, nachdem die Nachwuchsprobleme, von denen auch der Heimatverein nicht verschont bleibt, angesprochen wurden:

 

Eine überaus wichtige  Maßnahme, um unser schönes Museum auch künftig attraktiv zu gestalten und für die Nachwelt zu erhalten.

 

 

Die Sitzung wurde offiziell um 21:15 Uhr geschlossen. Jedoch auch im Anschluss folgten noch rege Diskussionen über zahlreiche künftig anstehende Aktivitäten innerhalb des Vereins.